Noise Cancelling Kopfhörer – Musik hören ohne Störgeräusche

Musik hören ohne die Nachbarn zu stören ist mit Kopfhörern ganz einfach und mit Noise Cancelling Technik geht das auch beinahe ohne externe Störgeräusche.

MIT MUSIK IM OHR die Welt vergessen. Klappt das auch, wenn man gerade an der lauten Bushaltestelle wartet oder im dröhnenden Flugzeug sitzt? Schließlich lassen sich Lärmquellen wie telefonierende Mitmenschen oder rotierende Turbinen nicht einfach beseitigen. Abhilfe schaffen
Noise-Cancelling-Kopfhörer: Sie neutralisieren Umgebungsgeräusche.

Jeder Ton, jedes Geräusch verursacht eine Schwingung, eine Schallwelle. Ordnet man dieser eine exakt gleiche, aber spiegelbildliche Welle zu, dann entsteht über dem Tal der Schallwelle ein Gipfel und unter dem Gipfel ein Tal. Folge: Die beiden Wellen heben sich auf und man hört: nichts. Dieses Prinzip machen sich Kopfhörer mit Noise-Cancelling-Technik zunutze. Sie besitzen Mikrofone, die die Umgebungsgeräusche aufnehmen. Ein Computer analysiert die Schallwellen und erzeugt den geeigneten Antischall. Das muss in Windeseile geschehen, bedarf ausgesprochen guter Mikrofone und schneller Mikroprozessoren.
Allerdings benötigen solche Kopfhörer Akkus oder Batterien. Zudem kann die Technik ein leises Rauschen erzeugen, wenn man keine Musik hört. Und manche Menschen klagen über Schwindel oder Übelkeit – denn im Ohr sitzt das Gleichgewichtsorgan. So gilt auch hier: Probierengeht über Studieren.