Der Ausbau geht weiter

Der kontinuierliche Ausbau der Erdgas-Infrastruktur durch die Energieversorgung Apolda GmbH wird fortgesetzt.

Diesen Kurs setzt das thüringische Energieunternehmen auch in diesem und im kommenden Jahr fort. „Erdgas ist ein klimaschonender Energieträger, der dank modernster Brennwerttechnik hocheffizient genutzt werden kann. Erdgas steht uns zudem, anders als die fossilen Ressourcen Öl und Kohle, noch lange als Energiequelle zur Verfügung“, erklärt EVA-Chefin Sandra Proft.

Weitere Erschließung

2019 und 2020 konzentriert sich die EVA auf die weitere Erschließung in folgenden Bereichen: In Utenbach erfolgt die Verlegung der unterirdischen Erdgasleitungen in der Camburger Straße, Utenbacher Grund, Untere Siedlung, Lange Gasse, Kösnitzer Straße sowie Am Mühlendamm. Im Ortsteil Oberndorf werden Auf dem Berge, Am Steingraben, Kapellendorfer Straße, In der Gasse, Wiegendorfer Weg, Am Kirchgarten, Böhmsgasse und An dem Bienengarten an das Erdgasnetz angeschlossen. In Niederroßla gibt die EVA Gas in der Buttstädter Straße, Karl-Schlömilch-Straße, Zottelstedter Straße und Apoldaer Straße.

Anschluss finden

Die Anwohner wurden bei Bürgerversammlungen in allen drei Orten frühzeitig über das Bauvorhaben informiert und konnten sich für ­einen Erdgas-Hausanschluss anmelden. „Dafür ist es auch jetzt noch nicht zu spät“, betont ­Michael Lappe, der das Projekt bei der EVA betreut. „Solange wir bauen und Zugang zu den Leitungen haben, können wir Interessenten ohne größeren Aufwand an das Erdgasnetz anschließen.“
Sandra Proft: „Selbstverständlich fördern wir auch weiterhin den Umstieg auf Erdgas mit einem Umstellbonus in Höhe von 250 bis 550 Euro sowie weiteren 100 Euro als Begrüßungsbonus für die neuerschlossenen Gebiete.“ Die EVA liefert Erdgas sicher und zu den fairen Konditionen ihres neuen APFELgas-Tarifes. Alle aktuellen Produkt- und Preisinformationen der EVA gibt es unter: www.evapolda.de.

Sie haben Interesse an einem Erdgas-Anschluss? Michael Lappe ist ihr Ansprechpartner!

Ihr Weg zum eigenen Anschluss führt über den Kontakt zu Herrn Lappe.

E-Mail: michael.lappe@evapolda.de oder telefonisch unter: 034644 5028-44